DIE DUALE OBERFLÄCHENTEXTUR

Perfekt abgestimmt auf das umgebende Gewebe

CERALOG Oberfläche

Die duale Oberflächentextur

Die duale Oberflächentextur von CERALOG® vereint zwei definierte Rauigkeiten auf einem Implantat, ohne Nachbearbeitung, das ist einzigartig.

 

Der enossale Bereich des Implantatkörpers ist mit einer Mikrorauhigkeit mit einem Ra Wert von 1.6 μm für eine gezielte Anlagerung der Knochenzellen versehen. Der Halsbereich des Implantates weist eine geringere Rauigkeit mit einem Ra Wert von 0.5 μm auf, was zusätzlich die Anlagerung des Weichgewebes optimiert.

Das Material Y-TZP Zirkoniumdioxid

CERALOG® Implantate bestehen aus hochreinem Yttriumoxid stabilisiertem tetragonalem Zirkoniumdioxid. Hergestellt werden sie mit dem Ceramic Injection Molding (CIM) Verfahren. Dabei werden sowohl die Außengeometrie als auch die Oberflächentextur durch eine Form, dem Mold, bereits vor dem Sinter- und HIP-Prozess (HIP = Hot Isostatic Pressing) erzeugt. Bei diesem Vorgang ist keine abrasive Bearbeitung des Zirkoniumdioxids notwendig. Diesen Hightech-Herstellungsprozess beherrschen weltweit nur wenige Unternehmen.

 

100% Qualitätskontrolle: Jedes einzelne Implantat wird in einem kontrollierten Prozess vor der Verpackung einer umfassenden Belastungsprüfung und Maßkontrolle unterzogen.

Kundenservice 07044 9445-100 Technischer Service 07044 9445-200
a perfect fit ™