Schablonengeführtes Implantieren – zu viel, zu schnell, zu teuer?

VORTRAG FÜR ZAHNÄRZTE UND ZAHNTECHNIKER

Kategorie
  •  Chirurgie
  •  Prothetik & Zahntechnik
Level
Fortgeschrittene
Ansprechpartner
Sabine Wagner
07044 9445-651 07044 9445-11651 www.camlog.com
Sabine Wagner
Kursnummer
VDAVOS170004977
Bundesland
Sachsen-Anhalt
Datum

03.05.2017

Teilnehmer
40 max. Teilnehmerzahl
20 Mindestteilnehmerzahl
Uhrzeit

17:00 - 19:30 Uhr

Preis (zzgl. MwSt.)
  • 55,- € pro Person
Ort
Mercure Hotel Halle / Leipzig

An der Windmühle 1
06188 Landsberg / OT Peissen
Deutschland

auf Karte anzeigen
Fortbildungspunkte
3
Die Veranstaltung entspricht den Leitsätzen und Empfehlungen der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) vom 01.01.2006 einschließlich der Punktebewertungsempfehlung des Beirates Fortbildung der BZÄK und DGZMK.

Referenten

  • Dr. Ferenc Steidl

    Dr. Ferenc Steidl

    Fachzahnarzt für Oralchirurgie Sömmerda, Deutschland

    Kurse dieses Referenten

    • Schablonengeführtes Implantieren – zu viel, zu schnell, zu teuer?
    • Live-OP-Kurs mit dem COMFOUR™ System – die komfortable Lösung für okklusal verschraubte Versorgungen
    • Großer implantologischer OP-Tag
    •  
      Chirurgie
    •  
      Prothetik & Zahntechnik
    •  
      Specials & Teamkurse
  • ZTM Sebastian Schuldes, M.Sc.

    ZTM Sebastian Schuldes, M.Sc.

    Eisenach, Deutschland

    Kurse dieses Referenten

    • Schablonengeführtes Implantieren – zu viel, zu schnell, zu teuer?
    • Live-OP-Kurs mit dem COMFOUR™ System – die komfortable Lösung für okklusal verschraubte Versorgungen
    •  
      Chirurgie
    •  
      Prothetik & Zahntechnik
    •  
      Specials & Teamkurse

Der Einzug von CAD/CAM-Technologien hat in der modernen Zahnheilkunde längst stattgefunden. Ein interessantes Gebiet ist die virtuelle Planung der Implantate am Computer und die exakte Umsetzung in eine Bohrschablone.

Diese Art der Implantatinsertion bietet viele Vorteile, angefangen von einem "entspannten" Implantieren, über geringere OP-Zeiten, bis hin zu einer optimalen prothetischen Ausgangssituation. Die in letzter Zeit sehr stark propagierte Sofortversorgung ist mittels der digitalen Planung exakt möglich und bietet dem Patienten einen neuen Komfort.

Die Entwicklung diese Planungssysteme lässt inzwischen auch den kompletten digitalen Workflow bis zur endgültigen Prothetik zu, ohne ein analoges Modell haben zu müssen. Sicher stehen immer noch die höheren Kosten im Raum, die aber in der Zukunft immer weiter reduziert werden können und müssen.

Mit dieser Weiterbildung möchten wir Ihnen das systematische Vorgehen, die praktische Umsetzung sowie die neuesten Perspektiven bei einer solchen Versorgung demonstrieren.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.


Veranstaltungsflyer (PDF, 1,3 MB)
a perfect fit ™