Implantate mit verändertem Außendesign und neue Materialien für den Hart- und Weichgewebeaufbau

Eine Erweiterung implantologischer Konzepte

[Translate to Deutsch:] Bild-04-30-Hilscher
[Translate to Deutsch:] Bild-04-30-Hilscher

Defizitäre Knochenverhältnisse erfordern in ihrer Vielfalt unterschiedliche und bedarfsorientierte, individuelle Behandlungskonzepte. Aktuell stehen dem Chirurgen dafür eine Vielzahl von unterschiedlichen Produkten aus dem Bereich der Knochenersatzmaterialien, der Barrieremembranen oder auch des Bindegewebeersatzes zur Verfügung, um damit zeitgemäße, moderne Techniken der Hart- und Weichgeweberegeneration (GBR, GTR) mit oder auch ohne den zusätzlichen Einsatz von Eigenknochen durchzuführen.

Der Erfolg der regenerativen Maßnahmen ist dabei von diver- sen endogenen und exogenen Faktoren abhängig, etwa dem Vorliegen von systemischen Erkrankungen, komplizierenden lokalen Faktoren, dem eigentlichen chirurgischen Eingriff und dessen peri- und postoperativem Management.

Und auch im Bereich des Implantataußendesigns zeigt sich ganz aktuell eine große Menge an neuen Produkten mit einem speziellen Anwendungsprofil. Das PROGRESSIVE-LINE Implantat von Camlog eignet sich so unter anderem z. B. speziell für Behandlungskonzepte, die eine hohe Primärstabilität erfordern. Im weichen Knochen besticht das Implantat durch sein inno- vatives parallel-konisches Makrodesign mit einem speziellen, tief eingreifenden Gewinde. Das krestale Verankerungsgewinde bietet zusätzlichen Halt in begrenzten Knochenbrücken, wie sie im Bereich des Sinus maxillaris im Rahmen einer Sinusbodenelevation oft auftreten.

Dieser Abend vermittelt praxisnah eine Übersicht über die wich- tigsten theoretischen Grundlagen, Konzepte und praktischen Techniken der Kieferknochenaugmentation. Anhand von klinischen Beispielen lernen Sie die Versorgungsmöglichkeiten bei einfachen, fortgeschrittenen und komplexen Fällen kennen. Dabei werden neben Indikationen und Operationstechniken auch die Vielzahl von Knochenersatzmaterialien und Knochentransplantate beleuchtet. Der Referent Dr. Christian Hilscher wird Ihnen verschiedene Konzepte und Materialien vorstellen, die eine erfolgreiche Regeneration ermöglichen.

Die Referenten
Camlog Veranstaltung Referent Dr. med. Christian Hilscher
Dr. med. Christian Hilscher
Ihr Camlog Ansprechpartner
Mona Kluge
+49 7044 9445-600
education.de@camlog.com