Weichgewebe­management in der Implantologie unter Verwendung von Biomaterialien

[Translate to Deutsch:] Bild-10-05 Duessldorf Schlee
[Translate to Deutsch:] Bild-10-05 Duessldorf Schlee

Die ästhetische Zone stellt stets eine der größten Herausforderungen in der chirurgischen und prothetischen Therapie von Zähnen und Implantaten dar. Für den ästhetischen und funktionellen Erfolg bei Frontzahnimplantaten ist es daher essenziell, das vorhandene Weichgewebeangebot richtig zu managen. In der plastisch-ästhetischen Parodontalchirurgie machen neue Gewebeersatzmaterialien minimalinvasivere Therapien möglich.

In dieser Fortbildung mit PD Dr. Dr. Markus Schlee werden konventionelle chirurgische Techniken mit autologen Transplantaten besprochen. Darüber hinaus wird der Einsatz von modernen Materialien für die Vermehrung des periimplantären Weichgewebes bzw. zur Rezessionsdeckung thematisiert. Der Einsatz von NovoMatrix bietet hier vorteilhafte Aspekte: Zeitersparnis, Entfallen des Zweiteingriffs am Gaumen, Eliminierung der damit einhergehenden postoperativen Schmerzen, Unterstützung einer schnellen Regeneration

Diese Veranstaltung verschafft Ihnen somit einen breit gefächerten Überblick über aktuelle Biomaterialien und neue Entwicklungen. Nutzen Sie diese Gelegenheit. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. 

Die Referenten
PD Dr. Dr. Markus Schlee
Ihr Camlog Ansprechpartner
Linda Martini
+49 7044 9445-600
education.de@camlog.com