Expert Lounge: etablierte und kreative Augmentationstechniken

ausgebucht
ausgebucht

Neben der Verwendung von Eigenknochen haben sich in der Vergangenheit verschiedene Knochenersatzmaterialien und Membranen zur implantologischen Kieferdefektrekonstruktion etabliert. Sie unterscheiden sich deutlich in ihren biochemischen und klinischen Eigenschaften, können aber je nach Material und Indikationsstellung zu exzellenten Ergebnissen führen, ohne die Patienten durch eine Eigenknochenentnahme zusätzlich zu belasten. In neueren Modifikationen werden zudem zunehmend Kombinationen angewandt oder auch sequenziell miteinander kombiniert, um die positiven Eigenschaften verschiedener Materialien und des Eigenknochens optimal miteinander zu verknüpfen.

Neben der Auswahl der geeigneten Augmentationsmaterialien kommen aber auch der angewandten Technik, einer gegebenenfalls notwendig werdenden Stabilisierung von Augmentaten und dem Weichgewebemanagement eine wesentliche Bedeutung zu.

Im Vortrag werden unterschiedliche Aspekte der indikationsbasierten Kieferdefektregeneration demonstriert, ihre wissenschaftlichen Hintergründe beleuchtet und anhand einer Vielzahl von Patientenfällen praxisnah diskutiert. Neben allgemeinen Entscheidungshilfen kommen auch Komplikationen und deren Management sowie das perioperative Therapieregime zur Sprache.

Ihr Camlog Ansprechpartner
Linda Martini
+49 7044 9445-600
education.de@camlog.com