Roadshow Leipzig: Der Natur auf der Spur

– allogene Knochenersatzmaterialien für die natürliche Knochenregeneration

Eine erfolgreiche und ästhetisch anspruchsvolle Implantation setzt ein ausreichendes Hart- und Weichgewebeangebot voraus. Hierbei kommt den Knochenersatzmaterialien eine immer größere Bedeutung zu.

Nach wie vor gilt autologer Knochen als Goldstandard der Augmentationsmaterialien. Doch zahlreiche wissenschaftliche Studien zeigen, dass Allografts in der Anwendung dem patienteneigenen Knochen am ähnlichsten sind und schnell integrieren, ohne die Patienten durch eine Eigenknochenentnahme zu belasten.1–5 Aufgrund des natürlichen Aufbaus zeichnet sich das allogene Biomaterial durch sehr gute osteo- konduktive Eigenschaften aus. Darüber hinaus unterstützt die natürliche Zusammensetzung des Knochens den kontrollierten Gewebeumbau, da das allogene Biomaterial eine hohe biologische Regenerationsfähigkeit mit einem natürlichen Remodelling-Verhalten aufweist.⁴

Im Rahmen dieses Vortrags werden die Grundlagen und Techniken zur Hartgewebeaugmentation mit Allografts demonstriert und anschließend anhand von Patientenfällen mit Komplikationsmanagement praxisnah diskutiert.

Die Referenten
Camlog Veranstaltung Referent Prof. Dr. Bernd Lethaus
Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Bernd Lethaus
Leitung MKG-Chirurgie Universitätsklinikum Leipzig
+49 7044 9445-600
education.de@camlog.com