Einstieg in die digitale Implantologie – von der 3D-Schablone bis zum Provisorium

Vortrag für Zahnärzte und Zahntechniker

Kategorie
  •  Prothetik
  •  Zahntechnik
Zielgruppen
  • Student/in der Zahnmedizin
  • Assistenzarzt/-ärztin
  • Einsteiger/in
Ansprechpartner
Jessica Klingel
07044 9445-654 07044 9445-11654
Jessica Klingel
Kursnummer
VDAVWE190008036
Bundesland
Rheinland-Pfalz
Datum

12.06.2019

Teilnehmer
35 max. Teilnehmerzahl
10 Mindestteilnehmerzahl
Uhrzeit

15.00-18.00 Uhr

Preis (zzgl. MwSt.)
  • 29,- € pro Person
5% Rabatt bei Online-Anmeldung.
Ort
Hotel Silicium

Schillerstraße 2-4
56203 Höhr-Grenzhausen
Deutschland

auf Karte anzeigen
Fortbildungspunkte
4
Die Veranstaltung entspricht den Leitsätzen und Empfehlungen der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) vom 01.01.2006 einschließlich der Punktebewertungsempfehlung des Beirates Fortbildung der BZÄK und DGZMK.

Referenten

  • Dr. Simone Wunden

    Dr. Simone Wunden

    Hillesheim, Deutschland

    Kurse dieses Referenten

    • Ihr Einstieg in die digitale Implantologie – der einfache Weg zur 3D-gedruckten Schablone mit volldigitalem Sofortprovisorium
    • Einstieg in die digitale Implantologie – von der 3D-Schablone bis zum Provisorium
    •  
      Zahntechnik
    •  
      Chirurgie
    •  
      Prothetik
  • ZT Ulf Neveling

    ZT Ulf Neveling

    Bassum, Deutschland

    Kurse dieses Referenten

    • Einstieg in die digitale Implantologie – von der 3D-Schablone bis zum Provisorium
    • Ihr Einstieg in die digitale Implantologie – der einfache Weg zur gedruckten 3D-Schablone mit volldigitalem Sofortprovisorium
    • Ihr Einstieg in die digitale Implantologie – der einfache Weg zur 3D-gedruckten Schablone mit volldigitalem Sofortprovisorium
    • Einstieg in die digitale Implantologie – von der 3D-Schablone bis zum Provisorium
    • Möglichkeiten der navigierten 3D-Implantatplanung im Team
    • Möglichkeiten der navigierten 3D-Implantatplanung im Team
    •  
      Prothetik
    •  
      Chirurgie
    •  
      Zahntechnik

Die digitale Welt erreicht auch immer mehr die Implantologie. Durch die gezielte Auswahl der richtigen Werkzeuge und Partner können Sie ohne eigene Investitionen die ganze Bandbreite der aktuell verfügbaren Technologien nutzen. Erfahrene Experten unterstützen Sie in diesem Arbeitsprozess. Dadurch ersparen Sie sich zeitraubende Lernkurven und wertvolle Arbeitszeit. Im offenen Workflow können Sie den Ein- und Ausstieg selbst bestimmen und somit die Arbeitsschritte ganz nach Wunsch und technischen Möglichkeiten definieren. Seien Sie dabei und wir zeigen Ihnen, wie einfach der Einstieg in die virtuelle Implantatplanung sein kann. Wir freuen uns auf einen interaktiven Nachmittag mit Ihnen, bei dem wir gerne Ihre Fragen zu folgenden Planungssoftwares beantworten: smop       3shape         exocad


Veranstaltungsflyer ( PDF , 785 kB )
a perfect fit ™