Explantologie – Rezession am Implantat und Periimplantitis (Risiko- u. Komplikationsmanagement)

Chirurgiekurs für Fortgeschrittene

Kategorie
  •  Chirurgie
Zielgruppen
  • Fortgeschrittene/r
Ansprechpartner
Sonja Buscher
07044 9445-661 07044 9445-11661
Sonja Buscher
Kursnummer
VDFOSW190007396
Bundesland
Baden-Württemberg
Datum

29.03.2019 - 30.03.2019

Teilnehmer
12 max. Teilnehmerzahl
7 Mindestteilnehmerzahl
Uhrzeit

Fr., 09.00-17.00 Uhr
Sa., 08.30-15.30 Uhr

Preis (zzgl. MwSt.)
  • 595,- € pro Person
5% Rabatt bei Online-Anmeldung.
Ort
Dr. med. dent. S. Marcus Beschnidt Privatpraxis für Zahnheilkunde

Lichtentaler Allee 1
76530 Baden-Baden
Deutschland

auf Karte anzeigen
Fortbildungspunkte
14
Die Veranstaltung entspricht den Leitsätzen und Empfehlungen der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) vom 01.01.2006 einschließlich der Punktebewertungsempfehlung des Beirates Fortbildung der BZÄK und DGZMK.

Referenten

  • Dr. S. Marcus Beschnidt

    Dr. S. Marcus Beschnidt

    Zahnarzt Baden-Baden, Deutschland

    Kurse dieses Referenten

    • Explantologie – Rezession am Implantat und Periimplantitis (Risiko- u. Komplikationsmanagement)
    • Dentistry 4.0 – Internet of the Teeth
    •  
      Chirurgie
  • Dr. med. dent. Kim Schulz

    Dr. med. dent. Kim Schulz

    Baden-Baden, Deutschland

    Kurse dieses Referenten

    • Explantologie – Rezession am Implantat und Periimplantitis (Risiko- u. Komplikationsmanagement)
    • Dentistry 4.0 – Internet of the Teeth
    •  
      Chirurgie

Fast keine therapeutische Maßnahme oder Therapie ist heute so vorhersagbar und sicher wie die Implantologie. Erfolgs- und Überlebensraten "tummeln" sich im Bereich um 90 bis 95 % über viele Jahre.

 

Bei genauerem Hinsehen kann man allerdings in den letzten Jahren einen enormen Anstieg implantologischer Spätkomplikationen verzeichnen. Sie reichen von der klassischen periimplantären Weichgewebskomplikation(Rezession) bis hin zum unerklärbaren Knochenverlust.

 

Auch das Universalmaterial Titan hat "Kratzer" bekommen. Viele Hoffnungen werden auf vollkeramische Lösungen gesetzt. Dabei ist die Kausalpathologie wie auch Formalpathologe vieler implantologischer Nebenwirkungen immer noch ungeklärt.

 

Ziel des 2-tägigen Workshops ist es, neben den bereits publizierten Klassifikationen periimplantärer Erkrankungen, klare Richtlinien zu erarbeiten, mit deren Hilfe Therapieentscheidungen getroffen werden können. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.


Veranstaltungsflyer ( PDF , 1,5 MB )
a perfect fit ™