Update Implantatprothetik – welche Versorgung ist wann sinnvoll?

VORTRAG FÜR ZAHNÄRZTE UND ZAHNTECHNIKER

Jetzt Warteliste beitreten
Kategorie
  •  Prothetik
Zielgruppen
  • Einsteiger/in
  • Fortgeschrittene/r
Ansprechpartner
Sonja Buscher
07044 9445-661 07044 9445-11661
Sonja Buscher
Kursnummer
VDAVSW180006076
Bundesland
Baden-Württemberg
Datum

29.06.2018

Teilnehmer
25 max. Teilnehmerzahl
10 Mindestteilnehmerzahl
Uhrzeit

15:00 – 17:30 Uhr

Preis (zzgl. MwSt.)
  • 19,- € pro Person
5% Rabatt bei Online-Anmeldung.
Ort
Dorint Airport Hotel Stuttgart

Heilbronner Str. 15
70771 Leinfelden-Echterdingen
Deutschland

auf Karte anzeigen
Fortbildungspunkte
3
Die Veranstaltung entspricht den Leitsätzen und Empfehlungen der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) vom 01.01.2006 einschließlich der Punktebewertungsempfehlung des Beirates Fortbildung der BZÄK und DGZMK.

Referenten

  • ZT Peter Breil

    ZT Peter Breil

    Wimsheim, Deutschland

    Kurse dieses Referenten

    • Update Implantatprothetik – welche Versorgung ist wann sinnvoll?
    • Live-OP-Kurs mit dem COMFOUR® System - die komfortable Umsetzung für okklusal verschraubte Versorgungen
    • Schritt für Schritt: Standards und Lösungen in der Implantatprothetik
    • Live-OP-Kurs mit dem COMFOUR® System – die komfortable Umsetzung für okklusal verschraubte Versorgungen
    • Lösung komplexer Behandlungsfälle durch augmentative Maßnahmen
    • Live-OP-Kurs mit dem COMFOUR® System – die komfortable Umsetzung für okklusal verschraubte Versorgungen
    •  
      Chirurgie
    •  
      Prothetik
    •  
      Start-up-Fortbildung

Zahnersatz auf Implantaten stellt für sehr viele Patienten heute

die gewünschte prothetische Versorgung dar. Dementsprechend

steigen die Anforderungen an den Behandler, implantatprothetische

Rehabilitationen entsprechend den Vorstellungen des Patienten

umzusetzen, und dessen Wünsche in vollem Umfang zu erfüllen.

Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, gilt es bereits in

der Planungsphase eine enge Zusammenarbeit zwischen prothetisch

versorgendem Zahnarzt und chirurgisch behandelndem Implantologen

anzustreben.

Dem Patienten vorauszusagen, ob seine Vorstellung realistisch ist

oder nicht, hängt von vielen Faktoren ab.

Wir möchten Ihnen bei dieser Weiterbildung eine systematische

Herangehensweise vermitteln, die es Ihnen erleichtert, implantatprothetische

Rehabilitationen in Ihrem Sinne und im Sinne des

Patienten erfolgreich umzusetzen.


Veranstaltungsflyer ( PDF , 522 kB )
a perfect fit ™