Datenschutzbestimmungen

Verantwortliche Stelle ist die Camlog Vertriebs GmbH, Maybachstraße 5, D-71299 Wimsheim, Tel. Telefon: 07044 9445-100, Telefax: 0800 9445-000 (gebührenfrei), E-Mail: info.de@camlog.com, vertreten durch ihren Geschäftsführer Michael Ludwig.

 

Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie per E-Mail an datenschutz@camlog.de oder über unsere Postadresse mit dem Zusatz „Der Datenschutzbeauftragte“ kontaktieren.

 

Wenn Sie an unserer Pressekonferenz und/oder an unserer Abendveranstaltung teilnehmen, verarbeiten wir für die Organisation und Abwicklung folgende Daten: Verlag/Magazin, Anrede, Titel, Vorname, Nachname, E-Mail, Straße, Hausnummer, PLZ, Stadt, Land, Telefonnummer.

 

Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO. Diese Daten werden von unseren zuständigen innerbetrieblichen Stellen, insbesondere der Öffentlichkeitsarbeit, zur Organisation der Veranstaltung verarbeitet.

 

Die bei uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Aufbewahrungspflichten können im Falle einer Hotelübernachtung aus handels- und steuerrechtlichen Gründen ergeben. Nach gesetzlichen Vorgaben erfolgt die Aufbewahrung für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (z.B. Buchungsbelege.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (z.B. Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, für Besteuerung relevante Unterlagen).

 

Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Wir geben diese weiter, wenn dies z.B. nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO für die Durchführung der Veranstaltung (z.B. Buchung eines Hotelzimmers) erforderlich ist, wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben nach Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO dazu verpflichtet sind oder wir ein berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO am wirtschaftlichen und effektiven Betrieb unseres Geschäftsbetriebes haben. Hierzu zählt die Weitergabe dieser Daten an die mit uns verbundenen Unternehmen.

 

Im Rahmen einer datenschutzrechtlichen Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DS-GVO setzen wir für den Betrieb und die Wartung unserer informationstechnologischen Systeme Dienstleister ein, die in diesem Zusammenhang ggf. Kenntnis von ihren personenbezogenen Daten erhalten können. Wir haben deshalb geeignete rechtliche, technische und organisatorische Maßnahmen mit Dienstleistern getroffen, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorschriften zu gewährleisten. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt.

 

Wenn wir personenbezogenen Daten von Ihnen verarbeiten, sind Sie Betroffener i.S.d. Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und haben folgende Rechte: Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO), Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO), Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO) und Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO). Des Weiteren haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu beschweren. Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

a perfect fit ™